Besuche unseren Sponsor
Bad Dream - Entertainment & Service

Wie man „Öffnen mit“ einer beliebige Anwendung zum Windows Kontextmenü hinzufügt

Heute wollen wir uns anschauen, wie man ein „Open with“-Kommando für eine beliebige Anwendung ins Kontextmenü des Windows-Explorers hinzufügen kann. 

Das können wir ganz einfach per Registry-Eintrag erledigen. In unserem Beispiel wollen wir einstellen, dass wir jede Datei per Kontextmenü mit dem Tail Blazer öffnen können.


Registry öffnen

Dazu öffnen wir zunächst die Registry mit dem Befehl regedit.

Dort klappen wir den Schlüssel HKEY_CLASSES_ROOT auf.
Der Key HKEY_CLASSES_ROOT\*\shell enthält alle Optionen, die angezeigt werden, wenn mit der rechten Maustaste auf einen Dateityp geklickt wird.
Also navigieren wir zu diesem Schlüssel.

Einen neuen Befehl hinzufügen

Nun wollen wir einen neuen Befehl hinzufügen. Dafür klicken wir mit der rechten Maustaste auf den shell-Key und erstellen einen neuen Schlüssel. Diesen benennen wir so, wie er im Menü erscheinen soll. An diesem neuen Schlüssel legen wir auf dem selben Weg einen neuen Unterschlüssel an. Diesen nennen wir „command“.

Per Doppelklick auf den Wert „(Default)“ des command-Keys geben wir den Pfad zur EXE-Datei unserer Anwendung in folgendem Format ein:

C:\\Programme\\Anwendung\\anwendung.exe %1

Achten muss man auf die Verwendung doppelter Backslashes. Mit %1 am Ende des Pfads gibt man an, dass die gewählte Datei an das Programm übergeben wird.

Für unser Beispiel wäre das:

C:\\Programme\\TailBlazer\\TailBlazer.exe %1

Die Option erscheint sofort im Kontextmenü.

Nur bei gedrückter Shift-Taste

Um eine Verknüpfung im Kontextmenü nur dann erscheinen zu lassen, wenn beim Rechtsklick mit der rechten Maustaste die Umschalttaste gedrückt ist, erstellt man einen String mit dem Namen „Extended“ unter dem Haupt-Schlüssel der Aktion an.

Und das war es schon. Ich hoffe wie immer, diese erstbeste Lösung war hilfreich.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.