Besuche unseren Sponsor
Bad Dream - Entertainment & Service

Texturen und Materialien zur kommerziellen Nutzung in Spielen

Eine unvollständige, erstbeste Übersicht von Quellen im Internet für PBR Texturen und Materialien zur Verwendung in kommerziellen Spielen.

Vor einiger Zeit haben wir hier schon einmal das Thema Musik für kommerzielle Spiele behandelt und einige Plattformen vorgestellt. Das gleiche wollen wir nun für Texturen und Materialien machen.
Los geht’s.

Pixel-Furnace

Pixel-Furnace bietet eine überschaubare Anzahl an nahtlosen Texturen (Stand Januar 2020: 64), die jedoch von hoher Qualität und frei nutzbar für kommerzielle Projekte sind.
Die Auswahl reicht von Oberflächen wie Stein, Asphalt und Sand, Backstein und Beton über Marmor- und Holzböden bis hin zu Teppichstoff und Wasser.

Fazit:
Kostenlos, kommerziell nutzbar, gute Qualität – Wird für mich eine der ersten Anlaufstellen.

Angebot:Texturen mit verschiedenen Maps (Albedo / Diffuse, Normal, Specular, etc.)
Lizenz:Alle Texturen auf textures.pixel-furnace.com können kostenlos für nichtkommerzielle und kommerzielle Projekte verwendet werden.
Kommerzielle Nutzung:Ja.
Preis:kostenlos

Webseitehttps://textures.pixel-furnace.com/

 

Gametextures.com

Riesige Auswahl an professionellen Texturen für PBR Materials. Der Preis ist auf dem ersten Blick mit 19$ pro Monat recht stattlich. Dafür bekommt man 100 Credits für Texturen für kommerzielle Zwecke, was 100 Downloads entspricht. Die Texturen kommen mit allen notwendigen Maps zum Erstellen von PBR Materials daher. Warum das trotzdem fair ist? Man darf die heruntergeladenen Texturen auch nach Kündigung des Abos kommerziell weiter nutzen.

Vor dem Download wählt man die Engine (Unity, Unreal) oder das Tool (Substance, Blender, World Creator), in welchem man die Texturen verwenden möchte. Meist können diese dann direkt oder über ein Plugin als fertige Materialien importiert werden.

Für Unity gibt es dafür das Gametextures Toolkit im Asset Store. Beim Import der Texturen werden automatisch die passenden Materials erstellt, wobei ein eigener Shader verwendet wird.
Möchte man keinen monatlichen Preis bezahlen, kann man sich auch von Gametexture.com erstellte Material-Packs im Asset Store kaufen.

Zum Ausprobieren stehen 32 freie Texturen (Freebys) zur Verfügung, die direkt heruntergeladen und verwendet werden können. Eine schöne Auswahl für den Start.

Fazit:
Das Gesamtpaket ist schon sehr überzeugend, vereinfacht das Suchen passender Texturen und erhöht die Produktivität. Das Abo lohnt sich dann, wenn man regelmäßig, viele spezielle Texturen benötigt.
Falls nicht ist das Lizenzmodel fair genug, dass es möglich ist, sich innerhalb der Abo-Laufzeit von einem Monat eine schöne Collection an Texturen herunterzuladen, bevor man das Abo wieder kündigt.

Angebot:Texturen und PBR Materials für viele Tools
Lizenz:Alle Texturen, die während der Mitgliedschaft heruntergeladen wurden, dürfen kommerziell verwendet werden. Für Spiele, Kunst, Assets, etc. Nur der direkte Weiterverkauf ist verboten. Details siehe FAQ.
Kommerzielle Nutzung:Ja.
Preis:14 USD / Monat für (nicht-kommerziell, 25 Credits pro Monat)
19 USD / Monat (kommerziell, bis 250000 USD Umsatz / Jahr, 100 Credits pro Monat)
49 USD / Monat (kommerziell, bis 1 Mio Umsatz, 100 Credits pro Monat)

oder ohne Mitgliedschaft über Material-Packs im Asset Store.

Webseitehttps://gametextures.com/
Youtube-Channelhttps://www.youtube.com/channel/UCjjzW5eHBV-faq1rh0AcizA/featured
Im Unity Asset Storehttps://assetstore.unity.com/publishers/2778

 

RenderHub.com

RenderHub ist ein klassischer Shop für 3D-Content. Hier gibt es neben 3D Modellen auch nahtlose Texturen, die für Spiele geeignet sind.
Der Preis pro Texture (mit verschiedenen Maps) variiert von 2-4 USD.

Fazit:
Auch hier findet man einige schöne Texturen. Und sieht man eine, ohne die man nicht mehr leben mag, dann ist der Preis mehr als gerecht.

Angebot:Texturen mit verschiedenen Maps
Lizenz:Alle RenderHub-Produkte sind lizenzfrei (Royality Free), d.h. sie können nach Kauf beliebig verwendet werden.
Kommerzielle Nutzung:Ja.
Preis:2-4 USD pro Texture

Webseitezum Shop (gefiltert für seamless + game-ready)

 

Unity Asset Store Textures by Yughues

Auch im Unity Asset Store findet man natürlich jede Menge Texturen und Materials. Einige sind sogar kostenlos.
Hugues Muller alias „Yughues“ hat eine große Auswahl an kostenlosen Texturen bereit gestellt.

Die Texturen stehen nach Material gruppiert (Beton, Böden, Gras, Metal, etc.) in verschiedenen Unity-Packages zur Verfügung. Diese kann man direkt in Unity importieren und enthalten diverse Diffuse-Maps (Albedo) und Normal-Maps sowie je ein vorkonfiguriertes Material (allerdings auf Basis der älteren Legacy-Shader). Die Packages sind schon etwas älter, aber schon mit dem Standard-Shader sehen sie richtig gut aus.

Fazit:
Große Anzahl an unterschiedlichen Texturen und Materialen – diese kostenlosen Assets allein genügen schon, um beim Prototyping alle Modelle mit einer passenden Textur versehen zu können.
Und viele davon haben sogar die Qualität, um sie im fertigen Spiel zu lassen.

Angebot:Texture-Packages für Unity
Lizenz:Unity Asset Store Standard Lizenz
Kommerzielle Nutzung:Ja.
Preis:Kostenlos

Webseitehttps://assetstore.unity.com/publishers/4986

 

Textures.com

Ob PBR Substance Materials, die dazugehörigen Maps oder 3D-Scans von Untergründen und Materialien … das sieht schon echt gut aus. Alle Maps liegen in verschiedenen Auflösungen bereit – von 512×512 bis mindestens 4096×4096. Große Anzahl, hohe Qualität. Das hat natürlich seinen Preis.

Für 19 USD bekommt man 250 Credits. Eine Textur in minimaler Game-Qualität (2048×2048) kostet ca. 25 Credits. Bei 5 Maps (Albedo, Normal, Height, Roughness, Occlusion) ist die hälfte schon weg.
Günstiger wird es, je mehr Credits man kauft. Die Credits sind 3 Jahre „haltbar“.

Das Abo-Model sieht schon attraktiver aus. Beim kleinsten Abo zahlt man 99 EUR für ein Jahr und erhält 500 Credits im Monat. Das lohnt sich schon eher. Die Credits können aber nicht auf die Folgemonate übertragen werden.

Für die, die erst Testen wollen gibt es auch einige kostenlose Texturen zum Download. Ein Account ist dafür aber notwendig.

Fazit:
Für qualitativ hochwertige Texturen in hoher Auflösung zahlt man hier einen recht hohen Preis. Das ist der Sache geschuldet, dass jede Map extra kostet.
Pro Material benötigt man bis zu 6 Maps, was für eine 4096er Auflösung ca. 240 Credits entspricht. Da ist die kleinste Einmalzahlung von 19 EUR schon weg. Und auch das monatliche Kontingent beim kleinsten Abo ist zur Hälfte weg.
Qualität und Auswahl stimmen dafür aber.

Angebot:PBR Texturen und 3D-Scans
Lizenz:Freelance + Indie: Kommerzielle Lizenz für Unternehmen mit einem Jahresumsatz von weniger als 100.000 USD
Studio: Kommerzielle Lizenz für Teams mit weniger als 20 Mio. USD Finanzierung oder Jahresumsatz
Kommerzielle Nutzung:Ja.
Preis:250 Credits bei der geringsten Einmalzahlung (19 EUR)
500 Credit pro Monat beim kleinsten Abo (99 EUR / Jahr)

Texturen kosten von 1 Credit (512×512) über ca. 40 Credits (4096×4096) bis zu 150 Credits (16384×16384).

Webseitehttps://www.textures.com/

 

CC0 Textures

So, nach dem Preis-Schock bei Textures.com hier noch eine nützliche Quelle bei leeren Taschen.

Jedes Material kann sofort und ohne Registrierung oder Einschränkungen heruntergeladen werden. Die Materialien sind in Auflösungen von bis zu 8K erhältlich. Viele von ihnen werden sogar mit SBSAR-Dateien geliefert, so dass die Parameter mittels Substance Players angepasst werden können.

Fazit:
Große Auswahl, hohe Auflösungen, ein Klick zum Download aller Maps pro Material – da bleibt kein Wunsch offen.

Angebot:Public Domain PBR Textures
Lizenz:Public Domain
Kommerzielle Nutzung:Ja.
Preis:kostenlos
Webseitehttps://cc0textures.com/

 

Fazit

Texturen gibt es wie Sand am Meer. Die für Spiele benötigten nahtlosen (seamless) mit verschiedenen Maps für PBR Materials schon seltener. Und so war ich überrascht über die doch recht große Auswahl an kostenlosen Texturen von guter Qualität.
Zum Prototyping werden für mich Pixel-Furnace, CC0 Textures und die Pakete von Yughues im Unity Asset Store erste Anlaufstellen.

Beim Polishing kann ich mir vorstellen, auf Textures.com und RenderHub.com für faire Preise fündig zu werden und einige der freien Texturen durch qualitativere auszutauschen.

Und Textures.com? Die Qualität ist schon super. Ausschließen würde ich die Kostenintensivste aller hier vorgestellten Plattformen auch nicht. Vielleicht gibt es dort die eine Teppich-Textur, die das Zimmer erst richtig gemütlich macht.

 

Falls ich auf neue Quellen und Plattformen stoße, werde ich das hier ergänzen oder einen weiteren Beitrag schreiben.
Bis dahin hoffe ich, diese erstbesten Quellen sind nützlich.

 

Update 09.03.2020

Hier ein paar weitere Seiten, vorerst jedoch nur als Erwähnung.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.